... wenn nichts mehr geht, wird plötzlich alles möglich ... Klarheit, die sich gut anfühlt gibt es hier ...

Durch die ständige Selbstoptimierung in sozialen Netzwerken, glauben viele Menschen tatsächlich, dass ihre dargestellte bestmögliche Version von sich selbst der Realität entspricht. Daher spricht ein enttäuschtes Gegenüber logischerweise auch von Lügen oder Fake, obwohl der andere doch nur die Wahrheit gesagt hat und dies auch schwören könnte. Am Ende verstehen beide die Welt nicht mehr. Erfahrungen, die wir alle immer öfter machen, weil wir nicht loslassen können bzw. es verlernt haben. Vorbei sind die Jahre des Analysierens und Aufarbeitens. Jetzt geht es nur mehr um das Loslassen und Spannungspole gesund leben ...

In allen Kulturen ist bekannt, dass der Mensch nur über Körpererfahrungen lernt. Dazu hat er seinen Körper und seine Sinne. Die globale Digitalisierung schränkt diese Form der natürlichen Weiterentwicklung immer mehr ein bzw. schafft sie sukzessive ab. Das Ergebnis ist, dass immer mehr Menschen ihre Sensibilität abhanden kommt. Wozu das führt, spüren und erleben wir jeden Tag: Die Mitmenschen und auch wir selbst, werden immer unberechenbarer, entscheidungslahmer und rücksichtloser ohne dass wir es merken.

Das zeigt deutlich, wie wichtig es ist, Klarheit zu schaffen. Beruflich und privat. Es geht nicht mehr um Konflikte verstehen oder Kommunikation verbessern wie in den Jahren zuvor, sondern es geht um fehlende Körpererfahrungen wie das "Loslassen" und das "Wachwerden und Belastbarsein für die eigenen Sehnsüchte".

Spannungspole in einer positiven Art leben, d.h. die persönliche Art des Loszulassens zu finden und zu üben, ist gegenwärtig eine völlig neue Herausforderung. Denn heutzutage sind Lösungen kaum mehr möglich, da sich die Themenstellungen bereits während der Lösungssuche schon wieder verändern. So gibt es leider auch nur mehr wenige Situationen, die tatsächlich "gelöst" werden. Immer seltener gelingt es uns allen somit, durch das Gefühl des erfolgreichen Problemlösens, das Selbstwertgefühl zu steigern oder Chancen auf Körpererfahrungen zu erleben. Denn selbst Mini-Erfolge kann man nicht mehr feiern, oder geniessen, weil uns schon die nächsten Mega-Probleme überwältigen ...